Neue USI-Turnhalle eröffnet

Das Universitätssportinstitut hat sich räumlich vergrößert. Vergangenen Dienstag wurden 300 neue Quadratmeter von Rektor Tilmann Märk bei einer feierlichen Veranstaltung eröffnet.

Die neue Turnhalle, die auf einer bestehenden Terrasse ausgebaut wurde, wird als lichtdurchflutete Mehrzweckhalle für sportbegeisterte Studierende sowie Athletinnen und Athleten genützt werden. „Die USI ist seit Jahren eine sehr wichtige Dienstleistungseinheit der Uni Innsbruck. Mit etwa 1000 Kursangeboten wird hier die sportliche Vielfalt repräsentiert und bietet für Studierende, Mitarbeitende und Externe eine großartige Auswahl“, sagt Rektor Tilmann Märk in seinen Grußworten. Derzeit sind über 17.000 Personen in Kursen der USI eingeschrieben, was eindrucksvoll den Bedarf an weiteren sportlichen Angeboten belegt. „Die Zeiten ändern sich und damit auch die Trend-Sportarten. Dieser dynamische Prozess und die Aufgabe der Expertinnen und Experten derartige Strömungen zu erkennen, erfordert nicht nur Zeit und Wissen, sondern auch Raum und Ressourcen“, so Märk. Mit dem Bau der neuen Mehrzweckhalle konnte auch der darunter liegende Außenbereich der Sauna überdacht werden. „Mit dem Bau der neuen Halle haben wir wieder neue Möglichkeiten modernste Sportarten anzubieten und den Sportlerinnen und Sportlern ein schönes Umfeld und gute Bedingungen zu bieten“, führt Helmut Weichselbaumer, Leiter des Universitäts- Sportinstituts der Uni Innsbruck, aus. Neben der Nutzung durch die USI werden die Anlagen am Campus Sport auch von knapp 800 Sport-Studierenden sowie über 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Bundessportakademie genützt. Von Aikido bis Zumba werden alle sportlichen Bereiche in den USI-Kursen abgedeckt und finden künftig unter anderem auch in der neuen Mehrzweckhalle statt.


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge